Saulheimer Siebenkämpferinnen mit gutem Start

20.05.2018

Bei den Pfingst-Mehrkämpfen in Limburgerhof traten vier Leichtathletinnen des TuS 1897 Saulheim
im Siebenkampf der Altersklassen U 16, U 18 und U 20 an.

Bei ihrem ersten Siebenkampf erreichte Leonie Kehl in der AK W14 den sechsten Platz in einem ausgeglichenen Teilnehmerfeld von 10 Athletinnen. Nachdem sie am ersten Tag in den Disziplinen 80 m Hürden, Weitsprung und 100 m etwas enttäuscht war, schaffte sie im Speerwurf mit 25,40 m eine neue persönliche Bestleistung. Am zweiten Tag stellte sie im Hochsprung mit 1,35 m die zweite persönliche Bestleistung auf. Nachdem auch der Kugelstoß mit 7,50 m im Bereich ihrer Bestleistung lag, erkämpfte sich sich im abschließenden 800-m-Lauf mit 2808 Punkten den 6. Platz.

In der Altersklasse U 20 startete Nina Schäfer und belegte am Ende den 4. Platz mit 3236 Punkten.
Herausragend waren in Ihrer Serie die persönlichen Bestleistungen mit 10,17 m im Kugelstoß und 32,43 m im Speerwurf.

In der Altersklasse U 18 kämpften Rana Gürsoy und Katharina Schweikard um die Plätze auf dem Podest. Nachdem der Start über 100 m Hürden für beide noch etwas holprig war, kämpften sie sich anschließend durch die Disziplinen Hochsprung, Kugelstoß und 100 m. Am Ende des ersten Wettkampftages lagen beide auf den Plätzen 2 und 3. Diese Plätze konnten sie auch am Ende des zweiten Wettkampftages behaupten. Im Weitsprung und Speerwurf erfüllten sich für beide nicht ganz die Erwartungen, aber im abschließenden 800 m - Lauf zeigten sie ein couragiertes Rennen, welches Katharina in 2:38,76 min. knapp vor Rana in 2:39,45 min. gewinnen konnte. In der Addition der sieben Disziplinen belegte Katharina Schweikard mit 3 741 Punkten den 2. Platz vor Rana Gürsoy mit
3 578 Punkten.